weitere Links >>>

 Home
 1994
 1996
 1997
 1998
 1999
 1999/2000
 2000
 2001
 2002
 2003
 2004
 2006
 2007
 2008
 2009
 2010/2011
 2012
 2013
 2014
 2015

aktualisiert:

08.März 2016 

 Schweden

2001

vom 12.Oktober bis 21.Oktober

Anbieter Haus :

Herr Sprick ( privat )

SWEEDEN

Anbieter Fähre :

Scandlines ( www.scandlines.de )

Zwischenübernachtung :

Ljungby SweCamp Sjön Bolmen ( www.camping.se)

Dieser Urlaub wurde auch über das Internet vorbereitet. Sowohl die Suche nach einem Ferienhaus, Fährüberfahrt und Zwischenübernachtung. Mit dem Zwischenstopp ist eine gemütliche Fahrt angesagt, denn es müssen nicht die über 1000 km an einem Tag “geschrubbt” werden. So geht die Fahrt am ersten Tag über Rostock-Gedser, quer durch Seeland und Øresundbrücke nach Ljungby an der E 4. Übernachtung in einer sehr gut eingerichteten Hütte auf einem wunderschönem Campingplatz ( http://www.bolmen.com/deutsch/camping/ ) am Bolmensee ( bei der Rückfahrt wird noch mal hier übernachtet ). Dann weiter über die E4 und E18 nach Köpmanholm auf der Insel Yxlan, nördlich von Stockholm. Gut eingerichtetes Haus mit vielen Annehmlichkeiten, wie Sauna,Waschmaschine,Trockner, Geschirrspüler und viel Platz!

sw01_1

Hier ein Blick vom Haus auf das Meer bzw. die Schärenlandschaft

Wer mehr über das Haus erfahren möchte, klickt bitte oben auf den Link......wirklich tolles Haus !

Nachdem wir die Insel erkundet hatten und auch die nächste große Stadt Norrtälje, wollten wir mal zu den Aland-Inseln. Wir buchten eine Tagestour von Kappelskär nach Mariehamn. Kosten für die Hin-und Rückfahrt inklusive großes skandinavisches Buffet am Abend 175,- SEK. Die Überfahrt war zwar nicht ganz ruhig, aber dafür hörte der Regen auf, als wir an Land gingen.

sw01_2

Egal ob wir nach Norrtälje, Kappelskär oder Stockholm gefahren sind, immer führte die Straße durch die Schären..... super Landschaft

Nun fehlte nur der Besuch von Stockholm noch, dem Hauptgrund, warum wir hierher sind. Zuerst besuchten wir Djurgarden, den Stockholmer Freizeitpark. Parkgebühren leider unverschämt hoch ! SEK 20:-pro Stunde. Aber  u.a. die WASA gesehen und das Aquarium. Dann noch mal zur Gamla Stan, sehr sehenswert !!! Schloss von außen nicht ganz so toll. Parkgebühren auf Gamla Stan SEK 25:- pro Stunde !!  Habe das Gefühl, die Stockholmer wollen keine motorisierten Touristen, da auch sehr schlecht beschildert. Nur gut das wir einen Stadtplan vorab besorgt haben. In Kopenhagen haben wir das viel besser gesehen !

sw01_3

Wirklich sehr sehenswerte Altstadt. Viele Gassen und Straßen noch mit altem Pflaster, gepflegte alte Häuser und natürlich viele Läden, die zum Shoppen einladen.

Nach einer Woche mußten wir die Heimreise antreten. Es war ein schöner Nord-Urlaub, trotz das es schon Hebst war. Aber auch die bunte Färbung der Wälder entschädigte für die fehlende Sonne.

nach oben

nächstes Jahr